DB0BOH analog Neubau – Stand 20.03.22

Heute wurde das bewölkte Wetter in Bocholt genutzt und der HF Einschub des neuen analogen Relais mechanisch fertig gestellt. Es geht also voran. Einiges musste an den Geräten verändert werden, um sie auch thermal so widerstandsfähig zu machen, das auch stundenlanges Dauersenden des Relais kein Problem darstellt. Das Gehäuse des Sender wurde geöffnet und mit zusätzlichen Aluprofilen und großem Deckellüfter versehen. Die kleinen Lüfter der Geräte wurde nach hinten ins Gehäuse integriert.

Bild: Rückseite des HF Einschubs

Als nächster Schritt steht nun die Verdrahtung und die Beschriftung des HF-Einschubs an. Sobald das erledigt ist geht’s an den mechanischen Bau des Raspberry-Pi Einschubes (Steuerrechner).

Bild: geöffneter HF Einschub

Schauen wir mal, wie das Wetter ist. Sobald wieder eine Wolken, Regen Periode ansteht geht’s intensiv weiter.

Bild: Draufsicht mit abgesetzten Frontpanel und Kühlschienen
Bild: Frontansicht mit Deckelluefter / Luftkanal

Weiterhin wurde nun auch der Einschub des Relais Steuerrechners (RaspberryPi) mechanisch vorbereitet. Beide Einschübe sehen schon recht ordentlich aus und ähneln dem schon zuvor gebauten digitalem Relais. Es entsteht nun ein modernes Relaissystem mit guten Möglichkeiten für die Zukunft des Relaisfunks in Bocholt und besseren Maintanace Möglichkeiten für das Sysop Team.

Im Laufe der Woche startet die Beschriftung der beiden Gehäuse Einschübe.

Bild: man kann schon sehen wie es werden soll – HF-Einschub und Controller-Einschub

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.